about

juerg.henggeler.portraet.jpg

Jürg Henggeler

(1935 Zug - Oberägeri 2009)

1935    Jürg Leo Henggeler kam als ältestes von vier Kindern zur Welt. Seine Eltern besassen und führten das Hotel Waldheim, das vornehmste Haus im Ägerital. Jürg Henggeler war kein Kind, das gerne spielte und beobachtete

 Henry van de Velde, 1956. Bleistift auf Papier. 73 x 51

Henry van de Velde, 1956. Bleistift auf Papier. 73 x 51

1937    Geburt der Schwester Marianne

1939    Als Soldaten mit einer Kanone hantierten, löste sich ein Schuss. Mutter und Sohn erschraken während ihres Spazierganges durch den Hotelpark ob des lauten Knalls. Fortan stotterte Jürg H. und verlor die Sprache. Sein munteres Vor–Sich-Hinplappern verschwand

1944    Geburt des Bruders Peter

1946    Geburt der Schwester Brigitte

1948 – 1953    Kantonsschule Zug,  jedoch ohne Abschluss

1953    Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Luzern unter Direktor, Zeichnungs- und Grafiklehrer Werner Andermatt

1954 – 1959    Kunstgewerbeschule Luzern, Fachklasse Grafik. Jürg Henggeler fühlte sich hier verstanden.
Erste Holzschnitte

1957    Jürg Henggeler war von dem Künstler Henry van de Velde, der seinen Lebensabend in Holderbach im Ägerital verbrachte, begeistert. Er besuchte ihn, brachte einige seiner Skizzen mit und porträtierte ihn. Professor van de Velde äusserte sich lobend über das Gefühl für Form und Proportionen von Jürg Henggeler, bemängelte aber auch seinen fehlenden Sinn für „Valeurs“, die Grautonabstufungen in einer Zeichnung. Aus dieser Not machte er eine Tugend und fand mit den Schwarz-Weiss-Kontrasten des Holzschnittes zu seinem Stil.

juerg.henggeler.im.atelier.jpg

1957 – 1970    Diverse Reisen nach Flandern, Holland, Frankreich, Norwegen und Ibiza sowie Wanderungen durch die Schweiz

Sein Stil besticht durch eine absolute Reduktion
— Joachim Sieber. Kunsthistoriker

1960    Kurze Anstellung als Grafiker. Fortan betätigte er sich - trotz Missvallen seines Vaters - als freier Künstler und Buchillustrator
Die Zeitschrift Spektrum, Vierteljahresschrift für Originalgraphik und Dichtung, druckt Holzschnitte von Jürg Henggeler ab

Erste Einzelausstellungen in Zürich und Zug

 Vicino Bastia Umbria, 1987. Aquarell. 46 x 62cm

Vicino Bastia Umbria, 1987. Aquarell. 46 x 62cm

Ab 1963    Jürg Henggeler widmete sich der Aquarellmalerei

1965 – 1991    Teilzeitanstellung im Steinladen der Firma Siber an der Spiegelgasse 9 in Zürich
Bereits Mitte der 1960er Jahre begann Jürg H. in Aquarell- und Acrylfarben die ersten reinen Abstraktionen zu malen. Seine zentrale Auseinandersetzung mit der Abstraktion begann aber erst ca. 20 Jahre später. Bis zu diesem Zeitpunkt dominierte noch die gegenständliche Malerei sein Werk.

1970     Einzelausstellung in der Galerie Henri Wenger, Zürich

1971 und 1975    Einzelausstellung in der Buchhandlung H.R. Balmer, Zug

ab 1977    Verfassen von Ausstellungskritiker für Zuger Lokalzeitungen

1980    Erste Italienreise. Die Städte San Gimignano, Certaldo und Vinci besuchte und zeichnete er über Jahre immer wieder

1980 - 1982    Kleine Bühnentournée von Jürg Henggeler (als Zeichner von Wortbildern) mit Emil Schaffner (als Spruchschaffner) mit etwa einem Dutzend Aufführungen in der Deutschschweiz

1982 und 1986    Einzelausstellung in der Galerie Kolin, Zug

1986    Fotoausstellung im 'Del Solar', Zürich

ab 1990    Schmuckdesign mit Holz und eingesetzten Mineralien

 Tableau montre No. 8, 1994. Tondo. Acryl auf Leinwand. D. 40

Tableau montre No. 8, 1994. Tondo. Acryl auf Leinwand. D. 40

1990    Arbeitsunfall mit gesundheitlichen Folgen im Steinladen.

1994    Tätigkeit als Kunstkritiker der Zuger Nachrichten, später für die Zuger Presse

1995    Einzelausstellung in der Kunsthandlung Goldgasse, Zug

Reduktion der Landschaftsmalerei führt Jürg Henggeler immer mehr in die Abstraktion

1996    Tod der Mutter

2000    Einzelausstellung im 'Haus am See' in Unterägeri

2001    Erneuter Unfall. Alkohol-Entzug in der Psychiatrischen Klinik in Oberwil

ab 2002    Erkrankung an Parkinson.
Kleinformatige Aquarelle

2004    Umzug in Altersheim Chlösterli, Unterägeri. Jürg Henggeler ist gehbehindert

2009    schlief Jürg Henggeler friedlich ein